Thromboseneigung


Thromboseneigung
Throm|bo|se|nei|gung

Neuregelung der deutschen Rechtschreibung. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thromboseneigung — Die Thrombophilie (griech.: thrombos Klumpen, griech.: philos Freund, von phileein lieben; Synonym: Thromboseneigung) bezeichnet die genetisch bedingte oder erworbene Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln innerhalb von Blutgefäßen (Thrombose)… …   Deutsch Wikipedia

  • Thromboseneigung — Throm|bo|se|nei|gung, die: das Anfälligsein für Thrombosen. * * * Throm|bo|se|nei|gung, die: das Anfälligsein für Thrombosen …   Universal-Lexikon

  • Thromboseneigung — Throm|bo|se|nei|gung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • APC-Resistenz — Klassifikation nach ICD 10 D68.5 Primäre Thrombophilie; Resistenz gegen aktiviertes Protein C …   Deutsch Wikipedia

  • FVL — Die Faktor V Leiden Mutation (FVL) ist der am weitesten verbreitete erbliche Risikofaktor für die Thromboseneigung (Thrombophilie), bei der die erhöhte Gefahr besteht, ein Blutgerinnsel (Thrombose) zu erleiden. Der FVL entsteht durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Faktor-V-Leiden — Die Faktor V Leiden Mutation (FVL) ist der am weitesten verbreitete erbliche Risikofaktor für die Thromboseneigung (Thrombophilie), bei der die erhöhte Gefahr besteht, ein Blutgerinnsel (Thrombose) zu erleiden. Der FVL entsteht durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Faktor-V-Leiden Mutation — Die Faktor V Leiden Mutation (FVL) ist der am weitesten verbreitete erbliche Risikofaktor für die Thromboseneigung (Thrombophilie), bei der die erhöhte Gefahr besteht, ein Blutgerinnsel (Thrombose) zu erleiden. Der FVL entsteht durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Phyllochinone — Strukturformel der wichtigsten K Vitamine: Vitamin K1 = Phyllochinon. Vitamin K2 = Menachinon n. Vitamin K3 = Menadion K Vitamine (K für Koagulation) gehören neben den Vitaminen A …   Deutsch Wikipedia

  • Faktor-V-Leiden-Mutation — Die Faktor V Leiden Mutation (gesprochen: „Faktor fünf Leiden Mutation“; FVL) ist der am weitesten verbreitete erbliche Risikofaktor für die Thromboseneigung (Thrombophilie), bei der die erhöhte Gefahr besteht, ein Blutgerinnsel (Thrombose) zu… …   Deutsch Wikipedia

  • APA-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 D68.8 Sonstige näher bezeichnete Koagulopathien …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-Phospholipid-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 D68.8 Sonstige näher bezeichnete Koagulopathien …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.