Kutschkasten


Kutschkasten
K`utsch|kas|ten

Neuregelung der deutschen Rechtschreibung. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kutschkasten — Kụtsch|kas|ten 〈m. 4u〉 1. Kasten zum Unterbringen von Gepäck in der Kutsche 2. Oberteil der Kutsche * * * Kụtsch|kas|ten, der: a) auf Federn ruhender, kastenförmiger Unterbau einer ↑ Kutsche (1); b) Kasten unter dem Kutschbock zum Unterbringen… …   Universal-Lexikon

  • Kutschkasten — Kụtsch|kas|ten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Berline (Kutsche) — Berline des belgischen Königs Leopold II. Die Pferdekutsche Berline ist ein voll durchgefederter Reisewagen. Der Wagentyp erhielt seinen Namen aufgrund der Beliebtheit, die er in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts am Brandenburger Hof… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweller — Schweller, 1) die beiden Schwellen od. Leisten unter dem Kutschkasten, welche vorn etwas vorspringen; an dieselben werden die Schwellerriemen (Schwellerbänder) angemacht, mit welchen der Kutschkasten an den Hängeriemen befestigt ist; 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wagen [2] — Wagen, Fuhrwerk mit (gewöhnlich vier) Rädern. Der Gebrauch der W. reicht bei den Ägyptern bis mindestens um 2000 v. Chr. hinauf; um 1300 führten die Ägypter zweiräderige Streitwagen (s. d.) mit sechsspeichigen Rädern und unmittelbar auf der Achse …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mazurka der Liebe — Filmdaten Originaltitel Mazurka der Liebe Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Abteilwagen — Als Abteilwagen werden zwei verschiedene Grundbauarten von Personenwagen der Eisenbahn bezeichnet. Ursprünglich unterschied man zwischen Abteilwagen (ohne Seitengang) und Durchgangswagen. Später bildete sich bei Schnellzugwagen eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Nutheisen — Nutheisen, 1) Hufeisen, welches an der Zehe mit einem Gliede u. hinten mit einer Schraube versehen ist, durch welche es enger u. weiter gestellt werden kann. Diese Hufeisen dienen auf Reisen zur Ersetzung der verloren gegangenen, indem sie mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tragriemen — Tragriemen, 1) der doppelte Riemen, welcher den Kutschkasten hält; 2) Theil des Geschirres (s.d. 1) der Pferde; 3) so v.w. Deichselriemen, s.u. Deichsel 1); 4) die Riemen, an denen Tornister, Jagdtaschen u.a. ähnliche Dinge getragen werden; 5)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Untergestelle — Untergestelle, 1) die Theile einer Kutsche zwischen den Rädern u. unter dem Kutschkasten; 2) s.u. Hohofen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beädern — (Sattl.), auf die Fugen des Sattelbaums, der Kutschkästen u. dgl. platt geschlagene u. aus einander gezupfte Roßsehnen (Roßadern) leimen …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.