schwarz


schwarz
∙ schw`arz
schwärzer, schwärzes|te
◊◊◊
I. Kleinschreibung:
◊◊◊
a) schwarz in schwarz
schwarz auf weiß
schwarzer Tee; schwarzer Humor; schwarze Magie (böse Zauberei); jmdm. den schwarzen Peter zuschieben (vgl. aber I, b); das schwarze Schaf; eine schwarze Messe
ein schwarzes (verbotenes) Geschäft; ein schwarzes (illegales) Konto; die schwarze Liste; der schwarze Markt
ein schwarzer Tag; ein schwarzer Freitag (vgl. aber der Schwarze Freitag) ↑K 151
◊◊◊
b) Bei bestimmten festen Verbindungen mit neuer Gesamtbedeutung ist auch Großschreibung des Adjektivs üblich K 89:
das schwarze od. ♥Ď♥Schwarze Brett (Anschlagbrett); schwarzer od. ♥Ď♥Schwarzer Peter (ein Kartenspiel; vgl. aber I, a); der schwarze od. ♥Ď♥Schwarze Tod (Beulenpest im MA.); die schwarze od. ♥Ď♥Schwarze Kunst (Zauberei; veraltet für Buchdruck)
das ♥Ď♥schwarze od. Schwarze Gold (Kohle, Erdöl); der ♥Ď♥schwarze od. Schwarze Mann (Schornsteinfeger, Schreckgestalt)
◊◊◊
c) Das gilt auch für einige fachsprachliche Verbindungen:
♥Ď♥schwarzes od. Schwarzes Loch (Astron.)
◊◊◊
II. Großschreibung:
◊◊◊
a) ein Schwarzer (dunkelhäutiger, -haariger Mensch)
das Schwarze; die Farbe Schwarz
ein Kleid in Schwarz; das kleine Schwarze anziehen
aus Schwarz Weiß machen wollen
ins Schwarze treffen ↑K 72
◊◊◊
b) das Schwarze Meer
der Schwarze Erdteil (Afrika) ↑K 140
◊◊◊
c) die Schwarze Hand (ehemaliger serbischer Geheimbund)
Schwarzer Holunder (Sambucus nigra); Schwarze Johannisbeere; Schwarze Witwe (eine Spinne)
der Schwarze Freitag (Name eines Freitags mit großen Börsenstürzen in den USA) ↑K 150
◊◊◊
III. Schreibung in Verbindung mit Verben:
◊◊◊
a) sich die Haare ♥Ď♥schwarz färben od. schwarzfärben
sich schwarz kleiden
ihre Hände waren schwarz geworden
sich mit Ruß das Gesicht ♥Ď♥schwarz malen od. schwarzmalen
sie können warten, bis sie ♥Ď♥schwarz werden od. schwarzwerden (ugs.; vgl. d.)
◊◊◊
b) Zusammenschreibung, wenn eine idiomatische Verbindung mit einem einfachen Verb vorliegt:
vgl. schwarzarbeiten, schwarzärgern, schwarzbrennen, schwarzfahren, schwarzgehen, schwarzhören, schwarzkopieren, schwarzmalen, schwarzschlachten, schwarzsehen
◊◊◊
Aber: Waren schwarz exportieren, schwarz verkaufen
◊◊◊
IV. In Verbindung mit adjektivisch gebrauchten Partizipien K 58
ein ♥Ď♥schwarz gestreifter od. schwarzgestreifter Stoff
♥Ď♥schwarz gerändertes od. schwarzgerändertes Papier

Neuregelung der deutschen Rechtschreibung. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwarz — (Farbcode: #000000) Schwarz ist die Bezeichnung für eine Farbempfindung, welche beim Fehlen eines Farbreizes entsteht, also wenn die Netzhaut ganz oder nur teilweise keine Lichtwellen im sichtbaren Spektrum rezipiert. Das zugehörige Substantiv… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarz — is a common surname, derived from the German de. schwarz IPA2|ʃvaʁt͡s, meaning black. It may refer to:People*Alan Schwarz (born 1968), American writer *Annette Schwarz, German pornographic actress *Berthold Schwarz, Franciscan monk *Brinsley… …   Wikipedia

  • Schwarz — Schwarz, schwärzer, schwärzeste, adj. et adv. 1. Eigentlich, ein Nahme der dunkelsten Farbe, welche in der Ermangelung alles Lichts bestehet, und der weißen entgegen stehet. Ein schwarzes Kleid. Die schwarze Farbe. Schwarz gekleidet gehen.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schwarz — puede hacer referencia a: Personas Alan Schwarz (1968 ), escritor estadounidense. Annette Schwarz, actriz porno alemana. Berthold Schwarz, monje franciscano alemán. Brinsley Schwarz, guitarrista inglés. Christian Schwarz Schilling, político… …   Wikipedia Español

  • schwarz — Adj. (Grundstufe) von der dunkelsten Farbe Beispiel: Sie hat sich die Haare schwarz gefärbt. Kollokation: schwarzer Kaffee schwarz Adj. (Aufbaustufe) von dunkler Hautfarbe Synonyme: dunkelhäutig, farbig, negrid Beispiel: Sie hatte schwarze… …   Extremes Deutsch

  • Schwärz — ist der Ortsname von Schwärz (Kastl), Ortsteil des Marktes Kastl, Landkreis Amberg Sulzbach, Bayern Schwärz (Lappersdorf), Ortsteil des Marktes Lappersdorf, Landkreis Siehe auch: Schwarz (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • schwarz — Adj std. (8. Jh.), mhd. swarz, ahd. swarz, as. swart Stammwort. Aus g. * swarta Adj. schwarz , auch in gt. * swarts (in gt. swartizl Tinte ), anord. svartr, ae. sweart. Eine schwundstufige Bildung liegt wohl vor in anord. sortna schwarz werden… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schwarz — schwarz: Das gemeingerm. Farbadjektiv mhd., ahd. swarz, got. swarts, älter engl. swart, schwed. svart (dazu ablautend aisl. sorti »Dunkel, dichter Nebel«, sorta »schwarz werden«) ist verwandt mit der Sippe von lat. sordere »schmutzig sein« und… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schwarz — Schwarz, Berchtold Schwarz, Hermann Schwarz, desigualdad de …   Enciclopedia Universal

  • schwarz — schwarz; schwarz·schild; schwarz·brot; …   English syllables

  • Schwarz [1] — Schwarz, 1) wird meist als eigene Farbe betrachtet, ist aber eigentlich der Sinneseindruck für das Auge, welchen der Mangel alles Lichtes, also auch aller Farbe erregt, als reiner Gegensatz des Lichtes, in Bezug auf Farben aber Gegensatz des… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.